leiste

Unser Filmtipp:

leiste
Filmplakat

Der Kameramann

USA 1928 Komödie
70 Min. FSK: 6
Mit: Buster Keaton, Marceline Day, Richard Alexander, Edward Brophy
Regie: Edward Sedgwick, Buster Keaton

 

Liebe Gäste, bitte beachten Sie, dass die Vorstellungen unter den aktuellen 2G Regelungen stattfinden. Wir wünschen gute Unterhaltung

Im Saal wird der Klassiker live von M-cine musikalisch begleitet!


Der Straßenfotograph Buster (Buster Keaton) ist ein ungeschickter Tölpel und wird vom Pech verfolgt. Als er der schönen Sally (Marceline Day) begegnet, ist er sofort hoffnungslos über beide Ohren verliebt - während sie kaum Notiz von ihm nimmt. Sally arbeitet als Sekretärin bei MGM. Um das Herz seiner Angebeteten zu erobern und in ihrer Nähe zu sein, heuert Luke als Kameramann bei der MGM-Wochenschau an. Nach anfänglichen Schwierigkeiten bekommt er schließlich seine große Chance, als er Sally vor dem Ertrinken rettet und ein hilfreicher Leierkastenaffe, der Luke begleitet, die Rettungsaktion auf Zelluloid bannt. Ungeachtet zahlreicher Missgeschicke, Unfälle und Beinahe-Katastrophen stellt sich schon bald nicht nur der berufliche, sondern auch der private Erfolg ein...







Wie in den zwanziger Jahren, aber mit dem Blick von heute vertont das Duo M-Cine live Stummfilme.

Katharina Stashik (Saxophon) und Dorothee Haddenbruch (Klavier) lernten sich während des Studiums an der Musikhochschule Köln kennen. 2002 gründeten sie dort ihr Duo M-Cine und entwickelten ihren Stil, der klassisches musikalisches Handwerk mit Improvisation verbindet. Für das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn entwarf M-Cine eine Live-Vertonung zu einer Auswahl von kurzen Stummfilmszenen. Die Herausforderung: Musikalisch auf unterschiedlichste Filmgenres zu reagieren. Und dies auch noch schnell. Genauso schnell war den beiden Musikerinnen klar: Das wollen sie weitermachen!

 
Spielwoche 24.03 bis 31.03
buchen button
Do. 24.03 Fr. 25.03 Sa. 26.03 So. 27.03 Mo. 28.03 Di. 29.03 Mi. 30.03
Keine Vorstellung Keine Vorstellung

20:10

Keine Vorstellung Keine Vorstellung Keine Vorstellung Keine Vorstellung